Intelligenz ist ein Zusammenspiel

von

Bewegung und Erfahrung.

Was ist Evolutionspädagogik®?

Evolutionspädagogik® ist eine Entfaltungspädagogik,

bei der lernen wieder ganz von selbst geschieht.

Wir beheben spielerisch Defizite, die durch Stress hervorgerufen werden.

Die Defizite können dabei vielschichtiger Natur sein.

Jeder kennt das sogenannte "Brett vorm Kopf" - ausgelöst durch Stress und Druck

oder Kinder, die die Welt mit ganz anderen Augen sehen

- oftmals für uns schwer zu verstehen.

Ebenso kann die Evolutionspädagogik® Erleichterung bei vielen Lern- und Verhaltensblockaden schaffen - wie zum Beispiel Legasthenie, Dyskalkulie, ADHS, ADS, Bettnässen, Angst.

Das Modell Evolutionspädagogik® bewertet nicht, sondern arbeitet mit neurologisch fundierten Erkenntnissen.

Durch gezielte Übungen aus der praktischen Kinesiologie

und evolutiven Bewegungsmustern
werden neue Vernetzungen im Gehirn geschaffen und die Blockade gelöst.

Alles was gegen die Natur ist,

hat auf Dauer keinen Bestand.

- Charles Darwin -

Die Evolutionspädagogik®

beruht auf drei Säulen

Neurologie
(Gehirnforschung)

Kinesiologie
(Bewegungslehre)

Evolutions-
theorie

Das Institut für Kommunikation, Evolution & Bewegung
(früher Institut für Praktische Pädagogik©)
wurde
1990 von Ludwig Koneberg gegründet.

 Ziel ist

die individuellen Fähigkeiten eines Menschen zu entwickeln und zu fördern

die persönliche Lebenskompetenz eines Menschen zu stärken

das Lösen von Blockaden  

Es darf kein Kind verloren gehen!

- Ludwig Koneberg -

Wie

äußern

sich

Lernblockaden?

  • kein Zahlenverständnis

  • Lese - & Rechtschreibprobleme

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • kann Links und Rechts nicht auseinander halten

  • verkrampfte Hand beim Schreiben

  • schlechtes Schriftbild

Homepage1.jpg